Jahreshauptversammlung des Netzwerk Cubas

Am 28.01.2012 wurde ein neuer Vorstand gewählt und Arbeitsschwerpunkte beschlossen

Im Zentrum unserer Arbeit steht die Solidarität zum sozialistischen Cuba.
- Wir würdigen die große Rolle, die Cuba seit über 50 Jahren als Vorbild, Ideengeber und Motiva-tor für die Länder Lateinamerikas sowie für den Prozess der lateinamerikanischen Integration spielt.
- Wir unterstützen durch unsere Informationskampagne die solidarische Hilfe, die Cuba zahlrei-chen Ländern in dieser Region und weltweit zuteil werden lässt.
– Wir bekräftigen unsere Solidarität mit den Cuban Five. Vier der fünf cubanischen Patrioten sitzen nach wie vor in US-amerikanischen Gefängnissen, und dem am 7. Oktober 2011 entlassenen René González wird die Ausreise aus den USA nach Cuba verweigert, er muss sich weiterhin in Miami aufhalten, wo sein Leben akut gefährdet ist. Wir fordern die Beendigung der Terrorangriffe auf Cuba und die Bestrafung der Attentäter.
– Wir kämpfen für die bedingungslose Aufhebung der seit einem halben Jahrhundert andauernden Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der USA gegen Cuba sowie des „Gemeinsamen Standpunktes“ der EU gegen Cuba. Wir fordern von der Bundesregierung, international für die Aufhebung der Blockade einzutreten und ihren Einfluss zu nutzen, damit die EU den „Gemein-samen Standpunkt“ aufgibt.
– Wir würdigen und bekräftigen den bündnispolitischen Charakter des Netztwerk- Cuba und würdigen die von den zahlreichen in Deutschland existierenden Gruppen der Solidarität mit Cuba geleisteten Arbeit.
- Wir werden unsere Aktivitäten für die Freilassung der cubanischen Patrioten in den US-Gefängnissen verstärken und fordern die sofortige Repatriierung von René González. In diesem Zusammenhang werden wir uns an dem Aktionstag, den die DKP für die Freiheit der cubanischen Patrioten am 17. März 2012 organisiert, beteiligen .
- Wir werden gemeinsam mit den Solidaritätsbewegungen der ALBA- Staaten insbesondere gegen einen Interventionismus westlicher Länder in Venezuela eintreten.
- Wir rufen alle Mitgliedsgruppen dazu auf, sich aktiv in die Vorbereitung des europäischen Solidaritätstreffens im November 2012 einzubringen.

Der neue Vorstand kann hier angesehen werden. Bilder von der MV gibt es hier.

Zurück